Presse & News

15 Meter hohe Grashalme von Octagon Graffiti Art schmücken Creapapers neuen Produktionsstandort für Grasfaserstoff

Da steht sie, die funktionale Produktionshalle im Dürener Industriegebiet – in schlichtem Weiß gehalten ist sie nicht gerade ein Blickfang. Als Uwe D´Agnone im Sommer 2018 die Halle kauft ist schnell klar: es muss schon von außen erkennbar sein, dass hier etwas ganz besonderes passiert. D´Agnone kommt aus Hennef. Kein Wunder kennt er Johannes Kremer und Marina Rempel – das Duo von Octagon Graffiti Art aus Hennef, die schon so manche schlichte Fassade der Region in ein Kunstwerk verwandelt haben. Als beide von der Idee erfahren, das Thema Gras und Graspapier auf einer Fassade zu verwirklichen sind sie begeistert. Und beschließen, trotz bevorstehendem Herbst und Schlechtwetterprognose kurzfristig das Projekt zu starten. Kaum 8 Wochen später ist es fertig – und das Ergebnis übertrifft alle Erwartungen…

Schon von weitem erkennt man das markante Design des Firmengebäudes. Im Frühjahr 2019 wird hier die erste industrielle Produktionsanlage in Betrieb gehen. Mit einer Jahreskapazität von rund 25.000 Tonnen Pellets können die Papierfabriken dann rund 60.000 Tonnen Graspapier für die unterschiedlichsten Verpackungen herstellen: ob Eierkartons, Faltschachteln für Pizzen oder Hamburger oder Ersatz für Plastikverpackungen – der Phantasie sind kaum Grenzen gesetzt. „Graspapier ermöglicht eine neue Dimension der Nachhaltigkeit in der Papierproduktion.“, sagt D´Agnone, der nach mehr als 7 Jahren Entwicklungszeit nun die Schwelle zur industriellen Produktion überschreitet. Was in der Traditionsbranche der Papierproduktion kaum einer für möglich hielt, wird nun Realität: Markenartikler von ALDI über REWE bis zu Coca-Cola sind begeistert von dem neuen Rohstoff und ordern Graspapierverpackungen, was das Zeug hält. Creapaper kommt derzeit kaum nach mit der Lieferung des Rohstoffs. Das getrocknete Gras wird nach einem patentierten Verfahren speziell für die sündhaft teuren Papieranlagen der Industrie aufbereitet und in Pelletform angeliefert. Geht die neue Produktionsanlage im Inneren der Halle in Betrieb, ist D´Agnone erst Mal zufrieden. Denn damit beginnt die Revolution in der Papierbranche. Creapapers Ziel ist es, den Rohstoff Gras als dritte Säule neben Holz und Altpapier in der weltweiten Papierproduktion zu etablieren. Experten sind sich einig: nie zuvor in der Geschichte der Papierproduktion hatte ein Rohstoff bessere Chancen. Nicht ohne Stolz steht D´Agnone mit dem Duo von Octagon vor der Halle, bedankt dich für diese wundervolle, beeindruckende Arbeit und ist schon wieder auf dem Sprung zur nächsten Papierfabrik, die nach Graspapier fragt.


Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /homepages/1/d135157337/htdocs/wp-creapaper/wp-content/themes/creapaper/single.php on line 31

Weitere News- & Presseberichte